Solarenergie

Die Strahlung der Sonne ist schier unerschöpflich. Die Sonnenenergiemenge, die jährlich auf unsere Erde gestrahlt wird, ist 5.000 mal größer als der gesamte Weltenergiebedarf. Genutzt wird das Kraftwerk Sonne allerdings kaum. Vielmehr verbraucht die Menschheit weltweit während eines Jahres soviel an fossilen Brennstoffen, wie erdgeschichtlich innerhalb eines Zeitraumes von 500.000 Jahren gespeichert wurden.

Dabei lohnt es sich auch in unseren Breitengraden, wenigstens einen Teil unseres Energiebedarfs mit der Sonnenstrahlung zu decken.


                                                 

Auf die Frage „Was kann ein Solarsystem leisten?“ möchten wir Ihnen mit folgendem Beispiel antworten: Eine 4-köpfige Familie hat einen mittleren, täglichen Bedarf von ca. 160 Liter 45 °C warmen Wasser. Das entspricht etwa einem Energiebedarf von 6–8 kWh. Für diesen Warmwasserbedarf empfiehlt sich eine Anlage von 5–6 m² Kollektorfläche, in Verbindung mit einem 300-Liter-Solarspeicher. Mit diesem System lassen sich im Jahresdurchschnitt ca. 50 % bis 60 % des Warmwasser-Energiebedarfes solar abdecken. Dies ist von den örtlichen Gegebenheiten sowie von der jährlichen, durchschnittlichen Sonnenscheindauer abhängig.